Neue Einträge im Romanistik-Blog

  • Virtuelle #CoffeeLecture über Open Access in der Romanistik (21.1.2022)

    Warum überhaupt Open Access? Wer – außer der neuen Bundesregierung –  will das denn tatsächlich? Und was hat das mit der Romanistik, ihren Verlagen und den Bibliotheken zu tun? Einen öffentlichen Kurzvortrag dazu organisiert der Bremer Romanistik-Fachreferent Dr. Martin Mehlberg in Kooperation mit dem FID als mittägliche Coffee Lecture. Sie findet statt im Rahmen der Themenwoche Romanistik der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.

    • Wann: 21.1.2022, 12 Uhr
    • Wer kann teilnehmen: [...]
  • 400. Geburtstag von Molière

    Molière in der Rolle des Cäsar, Porträt von Nicolas Mignard, 1658. Quelle: Wikipedia
    Am kommenden Samstag, den 15. Januar, ist der 400. Geburtstag von Molière (1622-1673). Der 15.01.1622 war sein Tauftag, das genaue Geburtsdatum ist nicht bekannt. Frankreich wird den Ehrentag des großen Klassikers mit mehreren Festakten begehen. Die Comédie-Française hat im Rahmen von «MOLIÈRE 2022 – 400e ANNIVERSAIRE 1622-2022» über das ganze Jahr mehrere Molière-Aufführungen geplant, beginnend mit [...]

  • Wissensveränderung durch Infrastruktur (Logbuch Wissensgeschichte)

    Beschleunigung und Nachhaltigkeit sind zwei komplementäre Themen im aktuellen Diskurs über die Digitalisierung und speziell auch über digitale wissenschaftliche Publikationen. Ein Beitrag von Philipp Hegel, Michael Krewet, Andrea Rapp auf Logbuch Wissensgeschichte nähert sich der Frage, wie sich neu entwickelnde Infrastrukturen zum Wissen und dessen Veränderungen verhalten:

    Wenn digitale Infrastrukturen epistemische Prozesse schneller werden lassen und zugleich deren Ergebnisse [...]

  • DFG-Fortsetzungsantrag für FID Romanistik bewilligt

    Logo FID Romanistik Kurz vor Weihnachten erreichte uns die gute Nachricht: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert in den kommenden drei Jahren den weiteren Ausbau des Fachinformationsdienstes Romanistik, der seit 2016 gemeinsam von der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg betrieben wird. Die Ziele der kommenden dreijährigen Förderphase (2022-2024) bauen auf den bisherigen Vorhaben auf und wurden um weitere Punkte zur Unterstützung der [...]

  • Spaniens Digitalisierungsstrategie

    Estrategia Nacional de Digitalización 2022-2026Spanien hat am 30.11.2021 eine nationale Digitalisierungsstrategie veröffentlicht. Diese zielt auf das Zusammenführen und Stärken existierender Initiativen zur Digitalisierung des kulturellen Erbes, aber auch auf eine inhaltliche Diversifizierung und die Einrichtung neuer Förderprogramme. Bemerkenswert ist das angekündigte Ziel, das kulturelle Dokumentenerbe an die Unterhaltungsindustrie anzubinden.

    Mit dieser Strategie reagiert das Kulturministerium auf das bisher heterogene Vorgehen [...]

  • Serviceausfall beim Katalog des FID Romanistik (Update: Fehler behoben!)

    Ausfall Suche FID Romanistik
    Update 13:05 Uhr: Fehler behoben, der Service beim Katalog des FID Romanistik ist wieder hergestellt.

    Aufgrund der massiven, weltweiten Sicherheitslücke in der Protokollierungssoftware Log4J kommt es leider zu Serviceeinschränkungen im Katalog des FID Romanistik. Der Katalog selbst ist zwar nicht von der Sicherheitslücke betroffen, leidet aber unter verstärkten Sicherheitsmaßnahmen unseres IT-Dienstleisters. Aktuell steht das Suchsystem des FID Romanistik deshalb nicht zur Verfügung.

     [...]
  • Zugang zu mehr als 90.000 Titeln per Suchportal und Lizenz des FID Romanistik

    Der FID Romanistik ermöglicht seiner Fachcommunity seit 2016 den kostenfreien elektronischen Zugriff auf lizenzpflichtige Fachliteratur renommierter internationaler Verlage. Diese ca. 90.000 Titel können nun von romanistisch Forschenden im Suchportal des FID recherchiert und aufgerufen werden. Es handelt sich um Publikationen, die in Deutschland an nur wenigen Standorten verfügbar sind oder zu denen nur selten ein elektronischer Zugang besteht.

    Suche nach den FID-Lizenzen im FID Romanistik

    Darunter befinden sich etwa [...]

  • Mediales Abschiedsgeschenk von Emmanuel Macron für Angela Merkel

    Ein bemerkenswertes mediales Abschiedsgeschenk des französischen Präsidenten Emmanuel Macron für Angela Merkel, deren Kanzlerschaft heute nach 16 Jahren zu Ende gegangen ist:

  • Landauer Portal zur französischen Gegenwartsliteratur

    An der Universität Koblenz-Landau ist das literaturportal france 2000 entstanden. Gregor Schuhen, Lea Sauer und Lars Henk fokussieren hier gemeinsam mit Gastautor*innen und Studierenden die literarische Gegenwart Frankreichs.

    literaturportal france 2000

    Während die Literaturwissenschaft häufig von einer historischen und historisierenden Perspektive geprägt ist, legt das Portal einen primär tagesaktuellen Blick an und greift von dort aus mitunter auf die Vergangenheit aus, insbesondere auf die individuelle. Mit [...]

  • Kulturprogramm des Instituto Cervantes Hamburg im Dezember 2021

    Spanischer Filmclub. Espacio femenino. Contemporáneas

    Cortos en femenino

    Di., 07.12.2021, 19 Uhr, 3001 Kino Hamburg

    'Cortos en femenino' (2020)
    ‚Cortos en femenino‘ (2020)

    “Cortos en femenino” ist ein Kurzfilmprogramm von Frauen im spanischen Sprachraum, das jährlich von TRAMA, der Koordinatorin von Film-, Video- und Multimedia-Ausstellungen und -Festivals von Frauen, einberufen wird. Die diesjährige Auswahl umfasst vier Gewinner des Wettbewerbes 2020. Drei fiktionale Filme und ein animierter dokumentarischer [...]

zum Blog